PD Dr. habil. Dr. med. Maria della Volpe, FEBO FMH

Volpe

PD Dr. habil. Dr. med. Maria della Volpe, FEBO FMH

Fachärztin FMH Augenheilkunde Makula-Spezialistin / Stv. Medizinische Leitung

Sprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Italienisch


Schwerpunkte:

  • Medical Retina
  • Genetik und Elektrophysiologie
  • Uveitis
  • Forschung und Lehre
  • Weiterbildungskoordination

Beruflicher Werdegang:

Seit 2021
Augenärztin und Stv. Medizinische Leitung an der Heuberger Augenklinik Olten

2018-2021
Oberärztin und Mentee von Chefarzt Univ.-Prof. Hendrik P. N. Scholl an der Augenklinik des Universitätsspitals Basel, Spezialisierung im Bereich Netzhaut und Elektrophysiologie

2020
Offizielle Eröffnung des Habilitationsverfahrens an der Universität Basel (Habilitationsvater Univ.-Prof. Hendrik P. N. Scholl), Abschluss mit der Erteilung der Venia docendi 2022 durch die Regenz der Universität Basel

2019-2020
12 Monate Fellowship (80%) in der Forschungsabteilung des Bonner Humangenetikers Univ.-Prof. Johannes Schumacher, Spezialisierung für erbliche Augenerkrankungen

2018
Deutsche Facharztprüfung «Facharzt für Ophthalmologie»

2017
Schweizerische Facharztprüfung mit Erlangung des Facharzttitels «Fellow of the European Board of Ophthalmology (FEBO)», Paris

2017
Fellowship an der Augenklinik Hôpitaux Universitaires Pitié Salpêtrière der Sorbonne Universität Paris (Prof. Bahram Bodaghi), Spezialisierung auf dem Gebiet der entzündlichen Augenerkrankungen (Uveitis), gefördert durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF)

2016-2017
Assistenzärztin an der Augenklinik des Universitätsspitals Basel

2013-2015
Assistenzärztin und 1. Privatassistentin Prof. Dr. Peter Szurman, Augenklinik Sulzbach/Saar

2003-2010
Wissenschaftliche Tätigkeit und anschliessende Promotion am Max-Planck-Institut für Hirnforschung (Prof. Wolf Singer) sowie am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik (Prof. Nikos Logothetis) zur neuronalen Verarbeitung visueller Signale bei Doktorvater PD Dr. Matthias H. J. Munk (gefördert durch die Max-Planck-Gesellschaft und das Bundesministerium für Bildung und Forschung)

2006-2012
Studium der Humanmedizin, 11/2012 Abschluss mit Approbation als Ärztin, Universität Tübingen


Drittmittel und Auszeichnungen:

2018
Poster Preis der European Association for Vision and Eye Research EVER 2018: della Volpe Waizel M, Türksever C, Todorova MG: The influence of cataract light scatters on retinal vessel oxygen saturation.

2018
Poster Preis der Schweizerischen Ophthalmologischen Gesellschaft SOG 2018: Janeschitz-Kriegl L, Meyer P, Scholl HPN, della Volpe WaizelM: An unusual case of „red eye”.

2018
Travel Award der European Association for Vision and Eye Research EVER 2018: della Volpe Waizel M, Türksever C, Todorova MG: The influence of cataract light scatters on retinal vessel oxygen saturation.

2018
Grant der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) und Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung (75000 CHF) “Young talents in Clinical Research Grant TCR 11/17”: della Volpe Waizel M, Todorova MG, Scholl HPN: Retinal vessel oxygen saturation and optical coherence tomography angiography in patients with inherited retinal diseases.

2017
Poster Preis der European Association for Vision and Eye Research EVER 2017: della Volpe Waizel M, Türksever C, Rickmann A, Todorova MG: The effect of autoimmune retinopathy on retinal vessel oxygen saturation.

2016
Grant des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) (IZK0Z3_173498/1) für ein internationales Kooperationsprojekt mit Prof. Bahram Bodaghi, Sorbonne Universities of Paris, School of Medicine, Pitié-Salpêtrière Hospital: della Volpe Waizel M, Todorova MG, Bodaghi B: Optische Kohärenztomographie Angiograhie bei Uveitis posterior.

2016
Poster Preis der European Association for Vision and Eye Research EVER 2016: della Volpe Waizel M, Türksever C, Todorova MG: Normative values of retinal vessel oximetry in healthy children against adults.

2016
Vortragspreis der DGII 2016 (Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation): Rickmann A, della Volpe Waizel M, Szurman P, Wilhelm H, Boden KT: Digital pupillometry with PupilX in a normal population.


Forschung und Lehre:

seit 2022

Editorial Board Member für das Fachjournal "Graefe’s Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology"

seit 2019
Dozentin für Studierende der Humanmedizin der Universität Marburg, Vorlesung «Ophthalmogenetik», 7./8. (klinisches) Semester

seit 2016
Dozentin und Prüferin für Studierende der Humanmedizin der Universität Basel (OSCE (objective structured clinical examination), Vorlesung «Diagnostik in der Ophthalmologie», Ophthalmologischer Untersuchungskurs für Bachelor- und Master-Studiengang Humanmedizin)

seit 2014
Gutachterin für viele wissenschaftliche Fachzeitschriften wie Acta ophthalmologica, Retina, Translational Vision Science & Technology, Graefe's Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology, Ocular Immunology and Inflammation etc.

seit 2014
Betreuung mehrerer Dissertationen im Bereich Netzhaut (Universität Tübingen und Universität Basel)

2010-2012
Lehrtätigkeit am Physiologischen Institut Universität Tübingen, Tutorium Physiologisches Praktikum im WS 10/11, Tutorium Seminar „Physiologie am klinischen Beispiel“ WS 11/12, Prof. Dr. Florian Lang


Publikationen:

Zu den Publikationen