Grauer Star (Katarakt)

Grauer Star (Katarakt)

Grauer Star (Katarakt) trübt die Sicht

Beim Grauen Star ist die Augenlinse getrübt. Im fort-geschrit­tenen Stadium der Erkrankung erkennt man eine graue Färbung hinter der Pupille; daher stammt auch der Name. Der Graue Star macht sich durch einen langsamen, schmerzlosen Sehverlust bemerkbar. Er äussert sich durch «verschwom­menes Sehen», durch Blendung und führt zu einem reduzierten Sehvermögen. Patientinnen und Patienten nehmen die Welt wie durch einen Nebel wahr. Bei der völlig schmerz­freien Operation ersetzt der Arzt die trübe Linse durch eine optimale Kunstlinse.

> Behandlungsmethoden