Mexiko-Projekt

Mexiko-Projekt

Neue Hoffnung sehen mit dem Mexiko-Projekt

Renommierte Augenärzte führen in Mexiko in einem humanitären Einsatz hunderte Augenoperationen im Jahr durch: für die vielen praktisch erblindeten Patienten die Chance auf neue Hoffnung.

Centro Estatal de Oftalmología in Mexiko

Im Jahr 2000 wurde von mehreren Ärzten ein humanitäres Projekt in Mexiko ins Leben gerufen. Dr. Alex Heuberger reist jedes Jahr zusammen mit Schweizer Arztkollegen nach Mexiko und operiert dort Erwachsene und Kin­der, die an Grauem Star erkrankt sind. Die Erblindung durch den Grauen Star ist weltweit ein riesiges Problem und nimmt stetig zu. Bei diesem zwei- bis dreiwöchigen Einsatz werden rund 500 Operationen kostenlos durchgeführt. Wichtiger Bestandteil des Projekts ist zudem, dass die Ärzte vor Ort darin ausgebildet werden. Um die modernen Operationstechniken gewährleisten zu können, benötigt man eine gute Infrastruktur. Im Rahmen dieses Programms wurde der «Verein Bekämpfung der Weltblindheit» gegründet. Dieser fungiert einerseits als Kontroll­organ, soll aber auch die Finanzierung des Projektes sichern. 


Neumitglieder, Gönner, Sponsoren und weitere Ärzte sind jederzeit herzlich willkommen.

Mexiko Projekt Versammlung

Dr. med. Alex Heuberger mit Auszeichnung Artesischen Adler

Dr. med. Alex Heuberger mit Verdienstorden

Anerkennung

Seit 15 Jahren kämpft ein Team Schweizer Augenärzte unter der Leitung von Dr.  Alex Heuberger gegen den grauen Star in den Armenregionen Mexikos. Für seinen Einsatz erhielt Dr. Alex Heuberger den Orden vom Aztekischen Adler – der höchste Verdienstorden, der in Mexiko an Ausländer verliehen wird.


Dr. med. Alex Heuberger am Operieren in Mexiko

Dr. med Alex Heuberger an einer Augenoperation in Mexiko

Spenden werden gerne 

entgegengenommen: 

Verein Bekämpfung der 

Weltblindheit 


IBAN: CH54 8094 7000 0062 0968 8

Raiffeisenbank Untergau, 

4612 Wangen b. Olten 

PC-Konto 46-349-9/BC 80947